Trockenes Auge?

Wir decken die Ursache auf.

Mit Hilfe neuester Technik und verschiedener Tests erhalten wir in wenigen Minuten eine umfassende Übersicht über die Schwachstellen Ihres Tränenfilms.

Der Tränenfilm ist die von der Tränenflüssigkeit gebildete Flüssigkeitsschicht, die den vorderen Teil des Augapfels bedeckt.

Der Tränenfilm dient dem Schutz vor Fremdkörpern und bildet eine Gleitschicht für das obere Augenlid. Durch seine antimikrobiellen Bestandteile schützt der Tränenfilm den vorderen Augapfel vor Infektionen. Schließlich sorgt er für eine glatte und glänzende Hornhautoberfläche und ist damit wesentlich an der optischen Funktion der Hornhaut beteiligt.

 

Reißt der Tränenfilm auf, sind all diese Eigenschaften eingeschränkt.

 

Deshalb versuchen wir die Ursache zu finden, um Ihnen gezielte Tipps zur Verbesserung des Tränenfilms zu geben.

Der sogenannte JENVIS Dry Eye Report (Beispiel) fasst schließlich alle Ergebnisse der verschiedenen Messungen zusammen und veranschaulicht farblich die Schwachstellen.

 

Zu den erforderlichen Messungen gehört unter anderem:

  • Tränenfilm-Aufrisszeit

    Tränenfilm-Aufrisszeit

    Wie lange können Sie das Auge aufhalten ohne zu blinzeln? Nach max. 25 Sekunden wissen wir wo und wann Ihr Schutzfilm des Auges, der Tränenfilm, aufreißt. Die Tränenfilmaufrisszeit wird berührungslos und vollautomatisch gemessen. Das Ergebnis ist leicht verständlich visualisiert.

  • Quantität des Tränenfilms

    Quantität des Tränenfilms

    Wieviel Tränenmenge steht Ihrem Auge zur Verfügung? Gut, dass man an manchen Stellen des Auges die Menge des Tränenfilms messen kann. Gewusst wo lässt sich somit die Quantität klassifizieren.

  • Qualität des Tränenfilms

    Qualität des Tränenfilms

    Wie ist der Tränenfilm zusammengesetzt? Wie wirken sich Einflüsse von außen, wie z.B. Kosmetik, auf den Tränenfilm aus? Eine Einschätzung geben uns gezielte Messungen mit hoher Vergrößerung.

  • Dynamik des Tränenfilms

    Dynamik des Tränenfilms

    Der Tränenfilm besteht hauptsächlich aus Wasser. Daher sollte er geschmeidig über das Auge "fließen" bzw. verteilt werden. Überwiegt aber der fetthaltige Teil ist der Tränenfilm eher zäh-fließend.

  • Rötungsgrad der Bindehaut

    Rötungsgrad der Bindehaut

    Mit nur einem Foto pro Auge ist es uns möglich den Rötungsgrad der Bindehaut vollautomatisch und objektiv zu klassifizieren, und für spätere Vergleiche zu dokumentieren. Dabei werden die Gefäße der Bindehaut erfasst und die Software bewertet anschließend den Rötungsgrad.

  • Meibographie

    Meibographie

    Die Meibomdrüsen der Lider produzieren ein öliges Sekret. Obwohl dieses Sekret nur ein Prozent der Tränenflüssigkeit ausmacht, ist es für die Stabilität des Tränenfilms verantwortlich. Die Meibographie ist eine Methode zur Darstellung der Meibomdrüsen. Grundlage der Aufnahme ist ein Infrarotbild, welches die Liddrüsen gut kontrastierend vom Binde- und Muskelgewebe des Lides abgrenzen kann.

  • 1

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok