Unsere Augen

Unser wichtigstes Gut. Was man über unsere Augen wissen sollte.

Vorsorge

Jetzt checken lassen. Und nicht nur mehr über den Gesundheitszustand der Augen erfahren. Vereinbaren Sie gleich einen Screening Termin. Weiterlesen

Augenstress

Arbeiten Sie am Bildschirm? Erfahren Sie mehr über Möglichkeiten & hilfreiche Tipps für den Alltag. Weiterlesen
  • 1

Das Auge - Der bessere Fotoapparat?

Wie praktisch die heutigen Fotoapparate und besonders Handy-Kameras sind: Kamera an. Objekt anzielen. Autofokus. Auslösen. Et voilà. Ein super Schnappschuss.

Doch befasst man sich mit der Anatomie des Auges stellt man schnell fest, dass uns Menschen seit Anbeginn bereits eine solche Fähigkeit von Natur aus gegeben ist. Wenn man dann überlegt, wie alt der Mensch ist. Wahnsinn!

Über die Natur muss man manchmal einfach nur staunen

Selbstverständlich ist es, dass man soeben noch ferngesehen hat und in der nächsten Sekunde präsentiert sich das Handy Display perfekt scharf für den Betrachter.

In Echtzeit stellt uns unser Auge für die Nähe deutlich mehr Leistung zu Verfügung. Ein Muss! Denn sonst sähe alles in der Nähe für uns verschwommen aus. 

Deshalb trage Ich eine Lesebrille

Für die über 40-jährigen unter Ihnen: Nicht, dass Sie denken in Ihrer „inneren Kamera“ ist der Autofokus defekt. 

Die oben beschriebene Fähigkeit nimmt leider langsam ab. Es war wohl nicht geplant, dass wir einmal 100 Jahre alt werden.

Doch keine Sorge, wir schaffen Lösungen. 

Interessant zu wissen: Ein Neugeborenes kann bis zu 14 (in Worten: VIERZEHN) Dioptrien Kraft aufwenden.

Spielend funktioniert da der Wechsel von Fern bis Nah.

Unser Gehirn - Ein PC. Von Natur aus

Wie sehr habe Ich den Umstieg von meinem alten Festplatten-System auf den neuesten SSD-Standard gemerkt. 

„So schnell war mein PC noch nie“ dachte Ich mir!

Aber es geht ja hier um Augen 😉

Überlegt man, wieviele Bilder unser Gehirn erfasst und speichert, hört das Staunen über unsere, von der Natur gegebenen, Fähigkeiten gar nicht auf:

Etwa 10 Millionen Informationen werden pro Sekunde aufgenommen und im Gehirn verarbeitet.

Angenommen eine Information ist ein 2 MB großes digitales Bild, welches wir abspeichern möchten: Wir benötigten eine Festplatte mit einer Speicherkapazität von 20.000 GB bzw. 20 TB.

Pro Sekunde. Unglaublich!

Wir nehmen mehr als 80% aus der Umwelt mit unseren Augen wahr

Gut also, wenn die Augen richtig funktionieren.

Doch leider sind unsere Augen nicht perfekt:

Jeder Zweite von uns benötigt eine Brille zur besseren Schärfe und Wahrnehmung der Umwelt. 

Unter den Erwachsenen sind es sogar 75%. Hier in Deutschland leben also über 40 Millionen Brillenträger. 

Da gutes Sehen auch mit Aussehen zu tun hat, ist es unsere Leidenschaft und tägliche Motivation für bessere Schärfe und schönere Brillen zu sorgen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok